The Sound of the Seventies

Das Altstadtfest präsentiert „The Sound of the Seventies“:

 

George McCrae – Der King der Soul–Revolution! 

George McCrae ist ein Markenzeichen in  82 Ländern der Welt und das nun schon seit vier Jahrzehnten!

Als Entertainer hat er bereits drei erfolgreiche Welt-Tourneen absolviert und steht noch immer auf den Bühnen Europas, Asiens, Nord- und Südamerikas. Er begeistert nach wie vor das Publikum mit seiner einzigartigen Stimme und Ausstrahlung.

Seit seinem Welthit „Rock Your Baby“ im Jahre 1974  hat George die Musikwelt mit unzähligen Bestsellern überrascht. Zwei Platin Singles, zwei Platin LP’s und vierzehn Goldene Schallplatten, sowie Music Awards aus unzähligen Ländern sprechen für seine Erfolge und seine ungebrochene Popularität. Er lebt heute auf der Traum-Insel Aruba und jettet alle paar Wochen nach Europa .

George McCrae ist der Initiator des „Miami Sound“, der zur nationalen und internationalen Disco-Welle wurde. Er schuf den Standard dazu mit ‘Rock Your Baby’. Seit 1974/75 weltweit  52 Millionen mal u. a. „No.1 Single of the Year“ beim Rolling Stone Magazine, bei Record World, bei British’s Cash Box und dem “Dutch Music Poll”. „Rock Your Baby“ blieb auf Platz 1 für Monate in den Charts von  82 Ländern. George erhielt den Goldenen Löwen von radio Luxemburg und  1974 nominiert als Best Male R & B Vocalist bei der National Academy of Recording Arts and Sciences.

Mit diesem einen Superhit wurde die internationale Karriere von George Mc Crae begründet. George McCrae der Disco Pioneer“, „The King of Disco Soul Dance Music“.

 

PRECIOUS WILSON
Biographie

PRECIOUS WILSON ist einer der Pioniere der britischen Blackmusic-Revolution der 70er und 80er Jahre, neben Künstlern wie Junior Giscombe, Jazzy B (Soul 2 Soul), Heatwave, Loose Ends, Leee John (Imagination), Eddy Grant und Carol Thompson. Precious wurde in Jamaika geboren und in Großbritannien und den USA ausgebildet. Sie begann ihre Gesangskarriere als Leadsängerin bei der Soul-Disco-Gruppe ERUPTION.
Eruption coverte den Anne Peebles-Klassiker „I CAN ‚ T STAND THE RAIN „, der ein gigantischer internationaler Hit war. Es folgte bald  „ONE WAY TICKET „, die einen ähnlichen Erfolg hatten. Weitere populäre Aufnahmen sind  „RAISING MY FAMILY “ und  „CRY TO ME „.
Ihre Single mit dem Titel „I ‚ LL BE YOUR FRIEND “ auf Jive Records unterstrich sie ihren Appell zur Dance & Soul-Richtung. Sie erreichte die Top 40 in den Billboard R & B Charts.

Einen weiteren Erfolg erhielt sie mit dem Titeltrack zum Blockbuster-Film mit MICHEAL DOUGLAS, KATHLEEN TURNER und DANNY De VITO: „THE JEWEL OF THE NILE “ geschrieben vom Team Terry Britten und Graham Lyle, der Tina Turners Smash-Hit „What es Love Got TO Do“ schrieb.

Precious hat auf Einladung des sowjetischen Kulturministeriums die ehemalige UdSSR bereist. Die 55-tägige Konzerttournee wurde in sechs Sowjetrepubliken organisiert.Sie war die erste in Großbritannien lebende Künstlerin, die 1988 eine so umfangreiche Tournee in der damaligen UdSSR unternommen hat. Neben dem Talent für eine Vielzahl von Fernseh-und Bühnenarbeiten verblüffte sie das Theaterland mit dem Hit-Musical „BLUES IN THE NIGHT“.

 

Shaka Mc Crae

Sohn von Soul-Legende George Mc Crae ist in die Fußstapfen seines Vaters getreten und macht seit drei jahren ebenfalls Musik.Sein erste Single war Sommervibes (Dave Nazza – Summer Vibe ft. Shaka Mc Cray (Official Video). Regelmäßige Autritte mit oder ohne Band quer durch Europa und jetzt auch ein Stop in Salzgitter. Sein Programm besteht aus Cover & Eigenen Songs der Soul & Discomusic .

 

Sharp & the Soulgang

Sharp & the Soulgang steht für einen bunten Mix aus Disco, Funk, RŽnŽB und Soul. Große Hits aus früheren Zeiten des Clubs Gallery New York, der TV Sendung Soultrain oder dem Disco Club überhaupt “ Studio 54“. Das partytaugliche Menü wird präsentiert von einer zehnköpfigen Formation. Auf dem musikalischen Speiseplan stehen bekannte und erfolgreiche Hits von Aretha Franklin, Kool & the Gang, James Brown, Chic oder Marianne Rosenberg bis hin zu Barry White, Sister Sledge oder Gloria Gaynor. Auch neue Disco Songs im „ four- on-the-floor Beat “ von Bruno Mars, Daft Punk oder Robin Thicke.
Das Gesangs-Power-Trio Kathrin Markwort, Figen Füst und Frank Brune wird getragen durch den Groove von Keyboards, Gitarre, Bass und Drums sowie akzentuiert von der Bläsersection „Scream Machine“.Für eine gute Zeit, frei nach dem Motto „party, loving and good times“.

 

Samstag, 29.06. ab 20.30 Uhr auf der Wohnbau-Bühne Marktplatz.